So wird 2019: Der Competentia-Jahresausblick

von Pia Windhövel

Unter dem Motto „Weibliche Fachkräfte gewinnen, binden und fördern“ plant das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann 2019 diverse neue Projekte und führt Erfolgsformate fort.

Die Angebote unterstützen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei ihrer Personalarbeit und der Suche nach Fachkräften – und bringen langfristig mehr Frauen in die Erwerbstätigkeit.

„gut gemacht. Fachkräfte im Fokus“ – Austauschtreffen für KMU

An vorerst drei Terminen im Jahr laden das Kompetenzzentrum und jeweils ein engagierter Betrieb aus Düsseldorf oder dem Kreis Mettmann Geschäftsführungen und Personalverantwortliche aus anderen KMU zu sich ein. gut gemacht. Fachkräfte im Fokus  so der Titel dieser kurzen Austauschtreffen am Nachmittag, die die Möglichkeit bieten, sich über personalpolitische Themen auf dem Laufenden zu halten. Themen sind unter anderem Rekrutierung von Fachkräften, familienfreundliche Angebote für Beschäftigte und die Entwicklung weiblicher Karrieren. Für mehr Infos zum Ablauf und Voranmeldung senden Sie uns eine Anfrage.

Anfrage sendenAnfrage senden

 

Webinar-Reihe „Auf den Punkt! HR-Impulse um 11“ 

Das Erfolgsformat von 2018 geht weiter. Auch 2019 werden wieder interessante Webinare zum Thema Rekrutierung weiblicher Fachkräfte online gehen. Jedes Webinar wird von einem so genannten Tatenblatt flankiert. Mithilfe dieser Arbeitsblätter können die Teilnehmenden nach dem Webinar ihr eigenes Unternehmen analysieren und erste Schritte für die eigene Personalarbeit planen. Mehr dazu.

Infobox Pflege

Mit der Infobox Pflege, die KMU kostenlos zur Verfügung gestellt werden, haben Geschäftsführungen die Möglichkeit, ihren Beschäftigten gebündelt alle Infos, die sie zu Beginn einer Pflegesituation benötigen, zur Verfügung zu stellen. In der Box werden Broschüren, Checklisten und die wichtigsten Adressen für Beratungsstellen sowie erste Ansprechpersonen gebündelt. Unternehmen, die Interesse haben, können sie ab Februar 2019 bei uns vorbestellen.

Anfrage sendenAnfrage senden

 

Pflegelotsen-Workshop

Pflegelotsen sind Beschäftigte, an die sich Kolleginnen und Kollegen wenden können, wenn sie Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben. Sie halten die Infobox Pflege bereit und kennen die betrieblichen und überbetrieblichen Unterstützungsangebote. Welche Angebote das sein könnten, dazu bietet das Kompetenzzentrum 2019 Workshops für Geschäftsführungen und Personalverantwortliche an.

Weitere Angebote zum Thema Pflege und Beruf.

Online-Quick-Check

Ab der zweiten Jahreshälfte können sich Unternehmen mit dem neuen Competentia-Quick-Check selbst testen: Wie attraktiv sind wir wirklich für weibliche Fach- und Führungskräfte? Was kann ich tun, damit sich mehr Frauen bewerben? Das neue Online-Tool auf erfolgsfaktorfrau.de wird künftig ein nützliches Instrument für eine erste Analyse sein. Mehr Infos in Kürze.

7. Frauen-Wirtschaftsforum Düsseldorf – women2BUSINESS

Der Termin für das nächste Frauen-Wirtschaftsforum steht bereits: Am 4. September 2019 treffen sich wieder Geschäftsführungen, Personalverantwortliche und Frauen, die Karriere machen wollen in Düsseldorf. Gemeinsam mit der IHK veranstaltet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf jedes Jahr dieses erfolgreiche Business-Event mit dem Fokus Frau. Infos über Tickets und das Programm gibt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.

1. Forum Frauen verändern Wirtschaft

„Neue berufliche Wege finden – wieviel MINT steckt in dir?“ Das ist das Motto eines neuen Veranstaltungsformats, welches das Kompetenzzentrum gemeinsam mit sieben anderen Düsseldorfer Organisationen, die sich für mehr Frauen in der Wirtschaft engagieren, veranstaltet. DGB, HWK, IHK, Unternehmerschaft, Jobcenter, Agentur für Arbeit und das Gleichstellungsbüro der Stadt Düsseldorf sind dabei, wenn es am 28. März heißt: Unternehmen aus den MINT-Branchen und junge Frauen an einem Tisch. Mehr Infos in Kürze.

Übrigens:

Alle Angebote sind für kleine und mittlere Betriebe aus Düsseldorf und den zehn Städten im Kreis Mettmann kostenfrei, denn das Kompetenzzentrum Frau und Beruf wird unterstützt vom Ministerium für Heimat, Kommunales Bau und Gleichstellung und finanziert von der EU.

ZURÜCK