Erfolgreiches Austauschtreffen bei anyMOTION

von Andrea Lützenkirchen

(Beitrag mit Video) – Jedes Unternehmen muss seine eigene familienbewusste Personalpolitik entwickeln. Dieses Fazit zogen die Teilnehmer unseres ersten Austauschtreffens mit Unternehmen. Denn jede Firma verfügt über ganz eigene Strukturen und Anforderungen. Zum Beispiel sei Homeoffice im Fertigungsbereich oder bei stark teamorientierten Aufgaben kaum möglich. Gerade kleine Firmen böten aber die Chance, die wirklichen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen und darauf individuell zu reagieren.

„Gute Beispiele für eine familienbewusste Personalpolitik waren ein zentrales Thema des Treffens“, sagt Moderatorin Leonora Fricker vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf. „Es wurde aber auch über die Herausforderungen gesprochen, die z.B. flexible Arbeitszeiten mit sich bringen und wie damit umgegangen werden kann.“ So habe die Flexibilisierung der Arbeitszeit in einem kleinen Unternehmen dazu geführt, dass alle Mitarbeiter erst spät anfangen wollten zu arbeiten. Darunter litt dann aber der Kundenservice.

Gesprächsrunde bei anymotion
Vernetzen und Austauschen waren angesagt auf dem ersten Austauschtreffen bei anyMOTION

Zum Abschluss der Veranstaltung überlegten die Teilnehmenden, wie sie in ihrem Unternehmen Beruf und Familie noch besser vereinbaren könnten. Hier wurden als Beispiele flexiblere Arbeitszeiten, Großtagespflege, Eltern-Kind-Büro, HomeOffice genannt.

Dass das erste Austauschtreffen nicht nur zu einem wertvollen Erfahrungsaustausch und neuen Kontakten geführt, sondern auch richtig Spaß gemacht hat, zeigt unser kleines Video:

Video ansehenVideo ansehen

Unter dem Motto „Weibliche Fachkräfte gewinnen, binden und fördern“ öffnen drei Unternehmen ihre Türen für uns. Spannende Themen, Austausch eigener Erfahrungen und Input von Expertinnen und Experten stehen hier im Fokus.

Weitere Informationen lesen Sie in unserem Flyer.

 

Das nächste Austauschtreffen:

bei TELROTH GmbH: „Zufriedene Beschäftigte haben die besten Argumente“
Wer könnte besser für das eigene Unternehmen werben, als die Beschäftigten selbst? TELROTH zeigt den Weg hin zu einer modernen Arbeitgebermarke und einer Kultur, die weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen begeistert.
Am 26. Juni 2019, Telroth, In den Weiden 9, 40721 Hilden.

Anmelden: per E-Mail an competentia@zwd.de

Jetzt anmeldenJetzt anmelden</a

ZURÜCK