Gelungenes Austauschtreffen in Hilden bei TELROTH

von Andrea Lützenkirchen

Sechs kleine und mittlere Unternehmen aus Düsseldorf und der Region folgten der Einladung des Kompetenzzentrums Düsseldorf und Kreis Mettmann, gemeinsam über moderne Personalpolitik zu diskutieren. „Wir wollen neue Ideen finden, um als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden“, sagt Stefan Plück, Prokurist der gastgebenden Telroth GmbH. „In Zeiten des Fachkräftemangels brauchen wir kreative Wege, um neue Mitarbeitende zu finden und an das Unternehmen zu binden. Unsere Austauschtreffen im kleinen Kreis bieten da den richtigen Rahmen“, sagt Kristina Fix-Schierbaum vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann.

Teilnehmende am 3. Austauschtreffen
Zufrieden mit dem gelungenen Nachmittag: die teilnehmenden Geschäftsführenden und Personalverantwortlichen beim 3. Austauschtreffen für Unternehmen

In Arbeitsgruppen sammelten die Teilnehmenden Ideen, mit denen sie selbst als Unternehmen dem Fachkräftemangel entgegen treten. So können private Netzwerke in Schule, Freizeit und Beruf genutzt werden, um offene Stellen zu bewerben. Gute Erfahrungen macht Rainer Hüttebräucker, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Hüttebräucker, mit Azubis, die freigestellt werden, um als „Ausbildungsbotschafter“ an Schulen zu gehen. Auch gemeinsame soziale Aktionen bringen Aufmerksamkeit und vielleicht auch neue Mitarbeitende. So berichtete Ines Agnes, Leiterin des miCura- Pflegedienstes Düsseldorf, wie ihr Team gemeinsam zur Blutspende geht.

„Neues ausprobieren und die Mitarbeiter dabei mitnehmen, so gehen wir gewappnet in die Zukunft“, zieht Michael Kienow, Personaler bei Helbako, das Fazit zu diesem gelungenen Nachmittag.

Das nächste Austauschtreffen in der Reihe „gut gemacht. Fachkräfte im Fokus“ findet am Mittwoch, den 20.11.2019 von 16.00 bis 18.00 Uhr bei der

Zeron Gmbh
Agentur für PR & Content
Schwanenhöfe / Erkrather Straße 234 a
40233 Düsseldorf

statt. Das Thema ist der Wiedereinstieg von Frauen, die aus der Elternzeit zurückkehren. Genauere Informationen folgen.

Sie haben weitere Fragen, möchten am nächsten Austauschtreffen dabei sein oder selbst Gastgeber sein?
Senden Sie uns gern eine E-Mail:

Anfrage sendenAnfrage senden

 

ZURÜCK