Fachkräfte durch neues Mentoring-Programm

von Mirka Dickmann

Fachkräfte durch neues Mentoring-Programm

63% der geflüchteten Frauen in Deutschland haben in ihrem Herkunftsland eine weiterführende Schule, berufliche Bildungseinrichtung oder eine Hochschule besucht. Und doch sind 57% der Frauen, die eine Arbeit in unserem Land finden, unterhalb ihres Qualifikationsniveaus beschäftigt.

Mit unserem neuen Projekt MENTEGRA möchten wir diesem Trend entgegenwirken. Dafür übernehmen wir das Erfolgskonzept aus der Region Köln auch für Düsseldorf und den Kreis Mettmann: Ein Mentoring-Programm zwischen KMU und qualifizierten Frauen mit Fluchtgeschichte.

Das Potenzial dieser Frauen soll sichtbar werden. Sie sollen entsprechend ihrer Qualifikation beschäftigt werden und die Möglichkeit bekommen, sich eine stabile finanzielle Basis aufzubauen. Gleichzeitig wird dem Fachkräftemangel durch den Aufbau einer neuen Zielgruppe entgegengewirkt.

Mit dem Programm sprechen wir insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aus der Region Düsseldorf und Kreis Mettmann an, die interessiert sind, ihr Wissen an die Mentees weiterzugeben. Hierbei handelt es sich nicht um eine Stellenbörse, sondern vielmehr um eine Hilfestellung, die die Mentees nach ihren Bedürfnissen und Wünschen ausgestalten können.

Wer Interesse daran hat, interessante neue Erfahrungen zu machen und Mentorin oder Mentor zu werden, wendet sich gern an:

Mirka Dickmann, Telefon: 0211/17302-29, E-Mail: m.dickmann-competentia@zwd.de

ZURÜCK