KREIENBAUM: „Eine Lösung findet sich immer“

von Carolin Scholz

Zuhause arbeiten, auch mal spontan bei einem Notfall in der Familie reagieren können und insgesamt die Arbeitszeit flexibel gestalten – all das sind Dinge, die es Beschäftigten leichter machen, ihr Privatleben mit dem Beruf zu vereinbaren. Alle drei Dinge gehören beim Langenfelder Unternehmen KREIENBAUM schon lange zum Arbeitsalltag – auch schon vor der Corona-Pandemie.

KREIENBAUM vertreibt Medizintechnik und Medizinprodukte. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Bereich Neonatologie und Pädiatrie – also Produkten, die bei der Behandlung von Neugeborenen und Kindern gebraucht werden. Zudem stellt KREIENBAUM auch selbst Produkte her. Und obwohl der eher technische Bereich oft mit einer niedrigen Frauenquote einhergeht, sind bei KREIENBAUM etwa 58 Prozent der Beschäftigten Frauen, viele auch in Führungspositionen. Das liege auch daran, dass eine hohe Flexibilität herrscht – bei den Arbeitszeiten, aber auch beim Arbeitsort, sagt Claudia Christ, Leiterin der Abteilung Finanzen und Personalwesen.

Claudia Christ
Claudia Christ leitet die Abteilung Finanzen und Personal. (Fotos: Melanie Zanin)

Persönliche Paten für den Einstieg

Der Onboarding-Prozess ist Claudia Christ besonders wichtig: Wer bei KREIENBAUM anfängt, bekommt einen persönlichen Paten oder eine Patin an die Seite gestellt. Eine Person also, die schon länger im Unternehmen arbeitet und bei Fragen und Problemen helfen kann. Wenn etwa das Kind krank ist und man deshalb früher nach Hause oder insgesamt im Home Office arbeiten muss – oder wenn ältere Angehörige Unterstützung brauchen. „Da findet sich immer eine Lösung“, sagt Claudia Christ. Das sei selbstverständlich und in der Unternehmenskultur fest verankert. Insgesamt seien die Hierarchien flach – informelle Absprachen seien da einfacher.

Insgesamt wachse man bei KREIENBAUM mit den Aufgaben, sagt die Personalerin. Vor 23 Jahren habe man mit nur drei Beschäftigten angefangen. Heute sind es fast 40. „Irgendwann hatten wir dann zum ersten Mal eine schwangere Mitarbeiterin. Da haben wir dann eben geschaut, wie das funktioniert und die Arbeitszeiten flexibler gestaltet.“ Man versuche immer, sich auf die aktuelle Situation einzustellen und gute Lösungen zu finden.

Kontakthalten auch noch nach der Zusammenarbeit

Auch für die Zeit nach der Mitarbeit im Unternehmen, sind die Patinnen und Paten vom Einstieg noch präsent. Sie halten Kontakt zu Beschäftigten, die nicht mehr bei KREIENBAUM arbeiten – sofern sie das möchten. So sei es schon vorgekommen, dass Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter nach einiger Zeit wieder zurück ins Unternehmen gefunden haben.

Sie sind selbst in einem Unternehmen tätig, das eine lebensphasenorientierte Personalpolitik pflegt? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Der Zusammenhalt ist bei KREIENBAUM wichtig. Das zeigt sich schon an den gemeinsamen Mittagspausen – zumindest in der Zeit vor der Pandemie – in denen sich auch eine Jogginggruppe gerne zusammen auf den Weg macht. Auch gibt es jedes Jahr ein großes Sommerfest und zu Weihnachten sogar einen gemeinsamen Kurztrip über zwei Tage. Beides musste in diesem Jahr corona-bedingt leider ausfallen. „Die Weihnachtsfeier haben wir aber virtuell umgesetzt“, sagt Claudia Christ. Die Mitarbeitenden wurden dabei selbst kreativ, sie gestalteten den Hintergrund, der im Video-Meeting zu sehen ist und bereiteten gegenseitige Wichtel-Geschenke vor.

Nach Bedarf über Maßnahmen entscheiden

Unter den Mitarbeitenden wurde auch abgefragt, welche Maßnahmen sie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig finden. „Wir hatten überlegt, ob eher Kinderbetreuung oder Pflege Thema in der Belegschaft ist.“ Die Beschäftigten hatten an Ferienbetreuung oder ähnlichen Angebote bisher weniger Interesse als am Thema Pflege. Daher hat in diesem Jahr eine Mitarbeiterin bei KREIENBAUM die Fortbildung zum betrieblichen Pflegecoach beim Kompetenzzentrum Frau und Beruf absolviert. Denn die Pflege von Angehörigen werde wahrscheinlich bei mehreren Beschäftigten in den nächsten Jahren Thema.

KREIENBAUM Neoscience GmbH:
Mitarbeitende: 40, davon weiblich 22

KREIENBAUM hält seit 2020 das Zertifikat HIER AUSGEZEICHNET ARBEITEN.

ZURÜCK